Hauptversammlung 15. Februar 2018


Waldputz 24. März 2018

Besammlung Viehschauplatz im Rustwald. 

Von den rund 30 eingetroffenen freiwilligen Helfern sind elf Personen, welche 95/6 Arbeitskräfte des Ortsvereins Spiezwiler repräsentierten. Warum 95/6 ? Mit Joel war ein Grosskind von Marianne Wüthrich anwesend und Mauro Schneider hat für drei Vereine seinen Einsatz geleistet. Bei schönem aber eher kühlem Wetter wurden drei Gruppen gebildet und los gings in den Rustwald. Es gab ausschliesslich Äste von gefällten Bäumen aufzuschichten. Dank einem erfahrenen Helfer wurde die Arbeit in der Gruppe des Schreibenden etwas einfacher. Der Mann hatte Beil, Astschere und Gertel eingepackt. So konnten die dicksten Äste gekürzt werden und die wildesten konnten mit der Astschere schön frisiert werden.
Dank der guten Gruppenarbeiten kamen die Teams zügig vorwärts. Zusammen geht es einfach viel ringer. In der Gegend vom Brüchli spürten wir die Bise, fast so geschwind machten wir hier unsere Arbeit damit wir auch rasch wieder von diesem zügigen Eggen wegkamen.
Um vier Uhr trafen wir uns alle bei der Grillstelle im Rustwald, wo uns ein Zvieri offeriert wurde. Für mich ist Kartoffelsalat, gemischter Salat, Kottelet und Cervelat vom Grill eigentlich mehr ein Menü als ein Zvieri. Sei's wie's wolle, es gibt nichts zu meckern. Schliesslich gab es noch Kaffee mit Gügs und ein Stück Osterkuchen.
Als sich die Sonne verzogen hatte taten es ihr etliche Waldputzer gleich. Es wurde merklich kühler. Wer jetzt noch ausharrte konnte sich die mitgebrachte zusätzliche Jacke überziehen. Da ich keine solche mitgenommen habe kann ich hier nun auch nicht rapportieren, wann und wie die letzten die Grillstelle verlassen haben.

Albert Trummer


Jassturnier 19. April 2018

Der Aufruf in der April-Ausgabe des Spiezinfo für den ersten öffentlichen Bodenjass des Ortsvereins Spiezwiler fand ein gutes Echo. Vierzig Teilnehmer haben sich angemeldet. Mehr als die Hälfte der Teilnehmer, nämlich deren 24, sind nicht Mitglied des Ortsvereins.

Mit viel Eifer wurde um die Punkte gespielt. Einige haben sich manchmal geärgert, dafür andere gefreut.
Als Lehrstück müssen wir darauf achten, dass die Teilnehmer den Tisch erst wechseln, wenn wir sie dazu auffordern. Nach der ersten Runde begannen diejenigen, die fertig gejasst hatten, ihren nächsten Tisch zu suchen. Dies ist für die noch jassenden Frauen und Männer unangenehm und beeinträchtigt die Konzentration und ist für ein speditives Spielen nicht förderlich. Dies wurde aber in der Folge nicht wiederholt, weil die Jassenden entsprechend instruiert wurden.

Es konnte ein schöner Gabentisch bereitgestellt werden, alle Preise wurden uns von in Spiez ansässigen Geschäften und Gewerbebetrieben zur Verfügung gestellt. So konnte ein Reingewinn von knapp Fr. 600.- verbucht werden.

Albert Trummer


Platzkonzert 26. Juni 2018

Musikverein und Jodlerclub Spiez

Einem ziemlich schönen Sommerabend folgten unserer Einladung zum Platzkonzert der Jodlerklub Spiez und der Musikverein Spiez. Leider hatte es nicht viele Besucher vor Ort. Viele hörten gemütlich von ihren Balkonen oder aus offenen Fenstern zu, was sehr praktisch ist. Dennoch würden sich die Vereine, Clubs und anderen Anbietern über einen direkten Augenkontakt mit den Zuhörern und einer gewissen Nähe zum Publikum freuen.

Vreni Landolt


Spiezwilerfest und Koffermärit
11. August 2018

Voller Tatendrang gingen wir bereits früh morgens ans Aufstellen.
Das Fest war von 10:00 Uhr - 18:00 Uhr angesagt.
Es bewährte sich, die Kinder-Attraktionen (ausser dem Salto Trampolin) auf dem hinteren Parkplatz zu platzieren, so konnten sich die Kinder ungestört austoben.
Beim Ballonwettbewerb kamen 6 Karten zurück, den glücklichen Gewinnern, sowie den Findern wurde ein Präsent überreicht. Ausser einer Person hat sich niemand bedankt.
Erstmals hatten wir eine Frau organisiert zum Schminken, was regen Anklang fand.
Das Ponyreiten wurde rege und mutig besucht. Es ist halt sehr beliebt.
Den Koffermärit fand ich sehr abwechslungsreich. Gerne würden wir noch etwas mehr Teilnehmer begrüssen. Einige Teilnehmer sagten mir, dass es toll sei und man sich mit den Besuchern angenehm unterhalten konnte. Auch schätzten sie, dass der Koffermärit beim Restaurant vorne war.
Der Vorstand hat Bratwurst vom Grill, Älplermaggaroni und Glace verkauft.
Es haben uns auch freiwillige vom Verein unterstützt, diesen Helfern ein herzliches Dankeschön!
Am Nachmittag spielte die Kapelle Alpengruss Hasliberg auf, was den Besuchern sehr gefiel.
Am späteren Nachmittag durften wir eine 45 Minuten Live Show der Surfdrummers geniessen. Zu diesem Anlass kamen viele Schaulustige, die zu einer ausgelassenen Stimmung beitrugen. Viele erfreuten sich der Darbietung aus der Distanz, verliessen das Fest aber unmittelbar nach der Live-Show. So fehlte leider ein bisschen der Austausch untereinander, und auch die Vereinskasse konnte so nicht vom zahlreichen Publikum profitieren.
Das Restaurant Wiler hatte am Abend keine Unterhaltung angesagt, und so ging das Fest um ca. 18:00 Uhr zu Ende.

Vreni Landolt


Herbsthöck
8. November 2018

Wir durften einen interessanten Vortrag von Dorothea Maurer über 60+ anhören.
Die Zittergruppe Spiezer Spatzen verschönerte den Höck mit schöner Musik.
Auch erklärten sie uns wie "Zittern" geübt und gespielt wird.

Vreni Landolt

Einladung Herbsthöck 2018.pdf
Einladung Herbsthöck 2018

Adventsfenster 1. - 24. Dezember 2018

Wir danken allen, die zum Gelingen der Adventsfenster 2018 beigetragen haben. Ein ganzer Monat voller wunderschöner Bilder und gemütlicher Geselligkeit.

HERZLICHEN DANK
FROHE FESTTAGE
UND EINEN GUTEN RUTSCH


(1.12.18) Marianne Auer / Restaurant Wiler
(2.12.18) A.Witter+M.Trummer/Gygerweg 35
(3.12.18) Fam. Meier-Zumofen / Simmentalstr. 92
(4.12.18) Fam. Maggi Franziska / Talbodenweg 9
(5.12.18) Fam. Laubscher / Talbodenweg 10
(6.12.18) Familie Leider / Stutz 6
(7.12.18) Mosimann Sonja + Urs / Riedmattenweg 5
(8.12.18) WG zur Platti / Gygerweg 45
(9.12.18) Henzelmann-HolzFlickWerk  /Faulenbachweg 65
(10.12.18) Fam. Stanisic Mira + Sascha / Gygerweg 29
(11.12.18) Fam. Mäder / Gygerweg 21
(12.12.18)  Bärfuss Jolanda + Anouk / Gygerweg 17
(13.12.18) Fam. Kägi / Hintere Gasse 8
(14.12.18) Reweza Küchen / Gygerweg 14
(15.12.18) Fam. Thönen / Gygerweg 16
(16.12.18) Fam. Knöpfel / Riedmattenweg 1
(17.12.18) Schmid Susanne / Pentschenweg 2
(18.12.18)  Fam. Friedli Daniel + Angela / Gygerweg 17
(19.12.18) Fam. Flückiger / Stutz 2
(20.12.18) Fam. Tauss Therese + Rolf / Gygerweg 33
(21.12.18)  Stoller Nicole + Andre / Ahorniweg 17
(22.12.18) Fam. Schneider / Styg 7
(23.12.18)  Bischoff Marlyse + Steffi / Plattenweg 10
(24.12.18) Fam. Scheurer / Gumpelweg 11

Es freut uns vom Ortsverein-Vorstand sehr, dass wir auch im 2018 die Adventsfenster organisieren konnten. Für mich das erste Jahr und es freute mich ausserordentlich, dass wir alle besetzen konnten.
Wie schon im 2016 und 2017 hat sich Marianne Auer vom Restaurant Wiler wiederum bereit erklärt, die Adventsfenster mit der Nr. 1 einzuläuten. Dieses Jahr jedoch ohne Nikolaus mit seinem Gefolge. Da der 1.Dezember an einem Samstag war, gab es den Glühwein welcher vom Ortsverein offeriert wurde schon am Freitag dem 30.November.
Während den restlichen 23 Tagen konnten wir überall im Spiezwiler originell dekorierte Adventsfenster, Eingangstüren oder geschmückte Vorplätze bewundern.
Ein RIESEN vergelts Gott an alle, welche bei den Adventsfenstern mitgemacht haben. Es hatte sehr schöne Fenster dabei. An dieser Stelle möchten wir nochmals erwähnen, dass es überhaupt nicht notwendig ist, nebst der Dekoration auch eine Verpflegung anzubieten. Es ist genauso schön, einfach einen abendlichen Spaziergang zu machen, um die Dekorationen zu bewundern.
Ich Entschuldige mich hiermit nochmals bei Fam. Tauss, dass ich Therese auf der Liste nicht miteingeschlossen habe und werde dies für die nachfolgenden Jahre selbstverständlich ändern. :-)
Es tut mir sehr leid was Fam. Kägi passiert ist. Es dürfte eigentlich nicht passieren, dass niemand an einem Abend unterwegs ist. Ich denke es geben sich alle grosse Mühe etwas Schönes im Spiezwiler zu präsentieren, deshalb bin ich der Meinung sollte man dies mit einem Besuch der Fenster sehr wertschätzen.
Wir würden uns freuen, wenn wir die Strassen und Wege vom Spiezwiler auch im 2019 mit 24 dekorierten Adventsfenster antreffen würden.
Es ist zwar erst Januar, trotzdem nehme ich gerne bereits heute wieder Anmeldungen für den nächsten Advent entgegen.
Ihr könnt euch auch auf der Seite "Jahresprogramm 2019 - Adventsfenster" online anmelden.
Herzlichen Dank im Voraus.

Tatjana Zumofen